<XML><RECORDS><RECORD><REFERENCE_TYPE>3</REFERENCE_TYPE><REFNUM>8561</REFNUM><AUTHORS><AUTHOR>Cockshott,W.P.</AUTHOR><AUTHOR>Cottrell,A.</AUTHOR></AUTHORS><YEAR>2007</YEAR><TITLE>Warum Arbeitzeit die Basis der wirtshaftlichen Planungsrechnung sien sollte</TITLE><PLACE_PUBLISHED>Sozialismus im 21. Jarhundert, Erfarhungen aus Vergangenem und Gegenwartigen - Vorstellung fur die Zukunft</PLACE_PUBLISHED><PUBLISHER>N/A</PUBLISHER><PAGES>63-90</PAGES><ISBN>978-3-89706-655-7</ISBN><LABEL>Cockshott:2007:8561</LABEL><KEYWORDS><KEYWORD>Planung</KEYWORD></KEYWORDS<ABSTRACT>seit dem Kollaps de Sowejetunion scheint die Debatte um sozialistiche Planungrechnung definitiv voruber zu sein. Der Markt had triumphiert. Jungste Instabilitaten den Weltmarkten jedoch werfen wieder die Frage auf, ob nich eine Form der bewussten Regulation des Wirtschaftsgeschehens angemessen ist. In unserer Argumentation eroffnet die wachsende Leistungskaraft moderner Computertechnologie in Kombination mid einer ricardianisch-marxistichen Arbeitswertlehre neu Moglichkeiten der wirtchaflichen Planung.</ABSTRACT></RECORD></RECORDS></XML>